Eisige Sortenvielfalt. Ob im Becher oder im Stanitzel. Gerade bei den heißen Temperaturen ist Eis eine herrliche Erfrischung. ©Bohmann

Geschleckt oder gelöffelt? Es herrscht Eiszeit!

Erdbeere-Vanille im Stanitzel versus Holunder-Minze im Becher? Sind Sie mehr der klassische oder der experimentierfreudige Eistyp? Und was sagt das eigentlich über den Charakter aus? Finden Sie es mit unserer Fun-Analyse heraus.

Überblick: Weitere Beiträge zum Thema Eis

Frauen schlecken ihr Eis am liebsten und Männer beißen gerne herzhaft hinein. Ein leckeres Stanitzel als knusprige Beilage wird öfter von Frauen gewählt. Während die Männer lieber als Löffler den tropfsichereren Becher bevorzugen. Reine Klischees denken Sie? Wir wollten es genau wissen und haben zur Eis-Rush-Hour bei Sonnenschein und 27 Grad Celsius direkt vor dem Eissalon die Probe aufs Exempel gemacht!

Resch und frisch

Eis schmeckt am besten im knackigen Stanitzel finden die zwei Freundinnen.

"Für mich muss es unbedingt ein Stanitzel sein. Ohne ist es kein richtiges Eis. Ich brauche als Ausgleich zum cremigen Gefrorenen immer etwas Resches zum Reinbeißen", erzählt uns die Pensionistin Lisbeth, kurz bevor sie sich mit Genuss über ihr Erdbeereis hermacht. Genauso geht es auch der 20-jährigen Katja, die gemeinsam mit ihren Freundinnen Sarah und Denise im Sommer fast täglich vor der Eistheke steht. "Etwas zum Knabbern macht den eisigen Genuss erst so richtig perfekt."

Sicher gelöffelt

Klar, auch Eis aus dem Stanitzel kann man mit dem Löffel essen. Das machen aber nur die Wenigsten. "Richtig gut schmeckt's aus dem Becher", sagt Student Timo und rollt genießerisch mit den Augen. "Da hat man den puren Geschmack! Außerdem kann ich ohne die sättigende Waffel eine Kugel Eis mehr essen." Auch Freund Felix ist mehr der Becher-Typ. "Meistens esse ich vier bis fünf verschiedene Sorten, gerne auch mal was Exotisches. Ich bin ein echter Eisfan. Bei mir müssen es gleich ein paar Kugeln sein. Die Menge balanciert sich auf einem Stanitzel eher weniger gut. Zudem bin ich sehr ungeschickt. Dieses Risiko gehe ich dann lieber nicht ein. Ich will ja mein Eis im Bauch und nicht auf dem Gehsteig wiederfinden."

Hauptsache lecker!

Kleines Mädchen leckt an einer Eistüte
Ein leckeres Eis muss gut verteidigt werden.

Egal ob im Stanitzel mit Schokorand, im geräumigen Pappbecher oder als Sitzeis-XXL-Variante direkt im Eissalon. Das Wichtigste ist, dass es schmeckt! Dieser Meinung sind sowohl die zehnjährige Valentina als auch der elfjährige Max. Die beiden stehen seit zehn Minuten gemeinsam mit ihren Eltern in der langen Schlange vor der Eistheke. "Aber es lohnt sich!", wie sie uns versichern. Das sieht man wenige Minuten später, als die zwei jeweils mit einem gigantischen Schleckeis in der Hand und einem Grinsen im Gesicht die Thekenschlacht siegreich verlassen.

Was Ihr Lieblingseis über Sie verrät

Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, ob es einen Zusammenhang zwischen der Wahl Ihrer bevorzugten Eissorten und Ihren Charakterzügen gibt? Nein? Na dann wird es höchste Zeit. So ein Eis verrät nämlich mehr, als Sie vielleicht denken. Vom fröhlichen Erdbeereis-Typen über die bodenständige Vanilleeis-Liebhaberin bis hin zum sensiblen Joghurteis-Fan. Wir haben die beliebtesten Sorten-Typen, und was sie vermeintlich über Sie aussagen, zusammengefasst:

  • Schokoladeneis-Typ
    Die Schokoeis-Liebhaberin beziehungsweise den Schokoeis-Liebhaber erkennt man schon von Weitem. Das liegt aber am unverkennbaren Schokomund und nicht an seinen Charakterzügen. Dieser Typ zeichnet sich nämlich durch eine eher zurückhaltende Art aus, ist aber auch sehr tolerant und aufgeschlossen.

  • Vanilleeis-Typ
    Als Klassikeisfan sind Sie bodenständig und ein verträglicher Mensch. Sie bringt so schnell nichts aus der Ruhe. Sicherheit ist Ihnen sehr wichtig. Egal in welchen Lebensbereichen.

  • Erdbeereis-Typ
    Frisch und fruchtig, fröhlich und ausdrucksstark. So sind sie, die Erdbeereis-Typen. Wenn die süße rote Frucht auch bei Ihnen die Geschmacksknospen am meisten kitzelt, dann sind Sie ein geselliger Typ. Sie leben intensiv und sind sehr extrovertiert.

  • Stracciatellaeis-Typ
    Als Liebhaberin beziehungsweise Liebhaber dieser Eissorte mögen Sie es außergewöhnlich. Sie stehen auf Abwechslung, können sich aber dadurch manchmal schwer für etwas entscheiden. Sie suchen sich im wahrsten Sinn des Wortes immer die "Schokostückchen" raus.

  • Haselnusseis-Typ
    Sie essen gerne Eis mit Biss? Nusseis-Typen mögen es nur eismäßig knackig. Charakterlich gehen sie Dinge lieber vorsichtig und mit Bedacht an. Sie sind nachdenklich und lieben die Routine. Was Organisatorisches angeht, sind sie auf Zack und auch ihre Zuverlässigkeit ist unschlagbar.

  • Kirscheis-Typ
    Mögen Sie Kirsch- oder Amarenaeis am liebsten? Dann zählen Sie charakterlich zu den Typen, mit denen man Pferde stehlen kann. Absolut verlässlich und treu. Sie geben sich anderen gegenüber natürlich und unbeschwert und haben einen starken Charakter.

  • Zitroneneis-Typ
    Sauer macht lustig? Absolut richtig! Denn Zitroneneis-Genießerinnen und -Genießer sind entspannt und locker. Die Stärken dieses Typs liegen im kommunikativen Bereich. Sie oder er ist immer auf dem neuesten Stand. Bei all seinen Belangen legt dieser viel Wert auf Gerechtigkeit.

  • Bananeneis-Typ
    Als Bananeneis-Liebhaberin beziehungsweise Bananeneis-Liebhaber sind Sie recht eigenwillig. Sie wissen, was Sie wollen. Zudem brauchen Sie Ihren Freiraum und sind von Vorschriften nicht allzu begeistert. Ihnen macht das Leben Spaß und das merkt man auch. Voller Zuversicht nehmen Sie jede Etappe in Angriff.

  • Joghurteis-Typ
    All jene, die Joghurt nicht nur gerne klassisch, sondern auch in Eisform genießen, gelten als kultiviert und sensibel. Joghurteis-Liebhaberinnen und -Liebhaber sind aber auch gute Beobachterinnen und Beobachter und ungemein verständnisvoll.

  • Kaffeeeis-Typ
    Das beliebte Heißgetränk findet bei Ihnen auch in gefrorener Form großen Anklang? Dann sind Sie ein temperamentvoller, freundlicher und kommunikativer Typ. Sie knüpfen schnell Kontakte und gehen offen auf andere Menschen zu. Zudem sind Sie äußerst flexibel und können sich rasch auf neue Situationen einstellen.